(sport1.de) Pannewitz: Sein Abstieg in die Kreisliga

Das frühere Toptalent Kevin Pannewitz setzt seine turbulente Fußball-Karriere in der Kreisliga fort. Der 27-Jährige heuert beim FC Amed in seiner Heimatstadt Berlin an, das teilte der Verein aus Schöneberg mit.“In seinem Jahrgang galt er als eines der größten Talente“, schrieb der Klub auf seiner Facebookseite: „Nach Stopps unter anderem bei Hansa Rostock und dem VfL Wolfsburg wechselt Kevin Pannewitz zum FC Amed.“Pannewitz war erst kürzlich bei einem anderen Berliner Kreisligisten vorgestellt worden, den SC Siemensstadt verließ er aber ohne Einsatz wieder. Zuvor hatte er beim FC Carl Zeiss Jena versucht, wieder im Profifußball Fuß zu fassen. Der Drittligist kündigte Pannewitz zu Jahresbeginn aber wegen Übergewichts.Der Mittelfeldspieler hatte schon mit 17 Jahren sein Zweitliga-Debüt bei Hansa Rostock gegeben, nach Eskapaden mit Ausflügen ins Nachtleben wechselte er zum VfL Wolfsburg. Doch auch der damalige VfL-Trainer Felix Magath bekam das große Talent nicht in die Spur. In der Folge spielte Pannewitz unterklassig, jobbte nebenbei für eine Handelskette und schleppte Kühlschränke und Waschmaschinen in Wohnungen. | 📰 weiterlesen